Gewinn beim Lotto & Gutscheine

So kommt man an seinen Gewinn beim Lotto

Woche für Woche sind hohe Gewinne beim Lotto möglich. Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, wie kommt man an seinen Gewinn? Grundsätzlich kommt es hier darauf an, maßgeblich ist nämlich die Höhe vom Gewinn. So gibt es hier die Möglichkeit einer Barauszahlung und einer Überweisung auf ein Bankkonto. Leider gibt es hinsichtlich der Möglichkeit der Barauszahlung keinen einheitlichen Wert.

Vielmehr gibt es hier zwischen den Lottogesellschaften in den Bundesländern Unterschiede. So kann ein Spieler in Berlin oder Brandenburg eine Barauszahlung nur bis zu einer Gewinnsumme von 500 Euro in Anspruch nehmen.

Anders sieht es in Baden-Württemberg und Bremen aus, hier sind es 1000 Euro und bis zu 2500 Euro kann man sich in Bayern noch Bar auszahlen lassen. Zuständig für die Auszahlung, ist jede Lotto-Annahmestelle. Man braucht also nicht zu der Lotto-Annahmestelle gehen, bei der man auch seinen Tippschein gelöst hat. Ist eine Barauszahlung für die Gewinnsumme vorgesehen, hat man keine Wahlmöglichkeit. Man kann also nicht zwischen Barauszahlung oder Überweisung wählen. Jedoch hat der Gewinn nichts mit der Versteuerung zun tun. Ob du deinen Lottogewinn versteuern musst oder nicht erfährst du hier.

Auszahlung muss man anfordern

Wird die Gewinnsumme überschritten, erfolgt die Auszahlung per Banküberweisung durch die Lottogesellschaft. Eine Banküberweisung erfolgt hier aber nicht automatisch, schließlich werden keine persönlichen Daten gespeichert. Grundsätzlich muss man in einem solchen Fall die Auszahlung vom Gewinn über das Zentralgewinn-Anforderungsformular bei der zuständigen Lottogesellschaft anfordern. Wenn wir uns unsere Nachbarn in Spanien anschauen, die mit der spanischen Weihnachtslotterie eine noch viel grössere Lotterie haben, unterscheiden wir uns nicht sehr stark davon.

Das Anforderungsformular findet man im Internet als Download, man bekommt es aber auch in der örtlichen Lottoannahmestelle.

Regelungen ab 100.000 Euro

Wird die Gewinnsumme von 100.000 Euro überschritten, ist der Ablauf mit der Anforderung der gleiche. Nur in einem Punkt gibt es dann einen Unterschied, von der Lottogesellschaft wird man nach Anmeldung vom Gewinn von einem persönlichen Gewinnbetreuer betreut. Dieser ist dann nicht nur für die Auszahlung zuständig, sondern soll auch zum richtigen Umgang mit dem Geld beraten. Wobei man einen solchen Gewinnbetreuer auch ablehnen kann. Grundsätzlich muss man bei der Auszahlung zwei Punkte beachten. Zum einen muss man im Falle von einem Gewinn, diesen binnen einer Frist von 13 Wochen bei der Lottogesellschaft anmelden.

Verpasst man diese Frist, verliert man seinen Anspruch an den Gewinn. Auch ist eine Auszahlung vom Gewinn nur möglich, wenn man auch einen Tippschein vorweisen kann. Ohne Tippschein gibt es keinen Gewinn. Aus diesem Grund sollte man auf seine Tippunterlagen auch immer aufpassen. Zudem muss man bei der Abholung vom Gewinn noch seinen Personalausweis vorzeigen. Hat man seinen Gewinn über das Formular angefordert, so erfolgt hier die Auszahlung hier binnen einer Woche.

Abweichungen beim Online spielen

Die bis jetzt beschriebenen Abläufe, betreffen das klassische spielen vom Lotto. Natürlich gibt es aber auch das Spiel 77 und das Online-Lotto. Hier sind die Abläufe anders, gerade weil die persönlichen Daten hinterlegt sind. So wird man im Fall von einem Gewinn automatisch durch die Lottogesellschaft beanchrichtigt. Da die Bankdaten hinterlegt sind, erfolgt auch automatisch die Auszahlung.

In der Regel erfolgt diese nach einem zeitlichen Abstand von fünf Wochen. Anforderungen mit einem Formular wie oben beschrieben, ist hier nicht notwendig. Auch kann es hier aufgrund dem Vorliegen der persönlichen Daten auch zu keinem Verfall vom Gewinn kommen.

Gutschein für Lotto? So funktioniert’s!

Die Lottogesellschaft gibt regelmäßig Gutscheincodes bekannt. Diese Codes sind für eine bestimmte Ziehung oder für Neukunden gedacht. Hauptsächlich der Kundenpflege oder der Anwerbung von Neukunden dienen die Lottogutscheine. Das kann ein kostenfreies Spiel oder ein Zusatzbonus sein der Kunden anziehen soll.

Wie setzt man einen Gutschein fürs Lotto ein?

Meist ist es ein kompletter Lottozettel, den man zu einem vergünstigten Preis abgeben kann. Zum Beispiel Tipp24 schickt an die Bestandskunden regelmäßig per E-mail solche Gutscheine. die klickt man einfach an und wird zu seinem Account weitergeleitet wo man entweder die Zahlen auf dem vorausgefüllten Schein ändern kann oder einfach die gesamte Summe bezahlt von der die Gutscheinsumme bereits abgezogen wurde.

Tipp24: 6 Felder Lotto + 5EUR Amazon-Gutschein für 1 Euro

Es gibt von tipp24 für Neukunden 6 Felder Lotto für 1EUR plus zusätzlich einen 5EUR Amazon-Gutschein oben drauf. Der Gutschein wird am Freitag für nächsten Mittwoch per Mail verschickt. Es ist ein sehr gutes Angebot für alle die hier gerne Kunden werden möchten. Der Gutschein wird im letzen Bezahlschritt an der Kasse abgerechnet. Über Mydealz.com bekommt man diesen -Gutschein angezeigt.

33% Preisnachlass ebenfalls von Tipp24

Der Rabatt gilt bei einer Investition von 54 Euro für Bestandskunden. Auch dieser Gutschein ist auf Mydealz.com zu finden. Das Vorgehen ist wie bereits beschrieben. Im letzten Bestellschritt vor der Bezahlung wird auch hier der betrag von 18 Euro abgerechnet.

Bei Lottobay gibt es für Neukunden eine 5-Euro Gutschein

Der Gutscheincode ist nur eine bestimmte Zeit gültig und wird im letzten Bestellschritt im Warenkorb angegeben. Dieser lautet im August 2017 „Nkd26GTs75“ und ist nicht an einen Mindestbestellwert gebunden. Er ist allerdings nur den Neukunden vorbehalten.
Auch auf Lottobay kann man alle in Deutschland gängigen Lotterien spielen wie Lotto, Keno, Spiell 77, die bekannte Super 6 und Glücksspirale aber auch NKL. Der Gutscheincode funktioniert bei allen auf der Plattform angebotenen Produkten.

Bei Lottohelden gibt es eine reihe Gutscheincodes für Neukunden

Den Gratistipp Glücksspirale, Gratistipp, Euromillions, Gratisfeld EuroJackpot und ein gratis Lottofeld nach Wahl. Bei den Lottohelden wird der Gratistipp gleich bei der Anmeldung gegeben. Es ist kein spezieller Gutschein notwendig. Sie müssen sich ur als Neukunde registrieren. Wer sich hier als Neukunde registriert kommt auch dauerhaft in den Genuss von günstigen Tipp-Gebühren pro Spielschein.

Für *Bestandskunden* von Lottoland

10% können Bestandskunden derzeit bei Lottoland sparen, nämlich dann wenn sie ein Eurojackpot-Abo spielen. So können Sie z.B. 6 Felder für nur 10,80EUR EuroJackpot spielen. Das Abo können Sie jederzeit in Ihrem Account kündigen. Sie können also auch nur eine einzige Ziehung spielen und dann für die nächste Ziehung bereits das Abo stornieren. Mehr auf dem Portal vom http://www.lottodoktor.de/

Lottoland hat noch mehr zu bieten

Neukunden können bei Lottoland 6 Felder EuroJackpot gratis tippen wenn sie 12 Tippfelder abgeben. Den Gutschein gibt es bei Sparango.net. Er wird direkt in den Warenkorb gelegt und im letzten Bezahlschritt abgerechnet.

Fazit:

Wer also einen Lottogutschein sucht wird im Internet auf den verschiedenen Gutscheinplattformen fündig und kann diese Gutscheine ganz einfach im Warenkorb abrechnen lassen. Es lässt sich mit den Gutscheinen bei der Abgabe viel Geld sparen. Ob man damit auch Bares gewinnt ist Glückssache!